東京の m・チェン

????????? - ??????????

  Startseite
    Rezepte
    Bentos
    In Japan
    Vor dem Flug
  Über...
  Archiv
  Puris!
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   m-chens privates Blog



X-Stat.de

http://myblog.de/m.chen

Gratis bloggen bei
myblog.de





Bento Nummer 1

So, ganz offensichtlich war ich, was diesen Blog betrifft, extrem faul - und das ist noch nett gesagt. Aber irgendwie will ich mit dem Tokyo-Ich ein wenig abschließen. Nichts desto trotz, bin ich fleißig am Bento machen, jeden Sonntag und mittlerweile auch Dienstag aufs Neue. Das hier sind zwei Bentos der letzten Wochen:

Nummer 1

 

Oben haben wir ein Toaster-Ei, schnelle Gurken Pickles und Crunchy Salat (ich hab mir das nicht ausgedacht, okay? )
Unten seht ihr normalen Reis mit ein paar Sesamsamen und Hühnchen-Medaillons.

Wie hab ich das also gemacht? Ein paar leichte Rezepte zum Nachkochen:

Toaster-Ei: Dazu braucht ihr eine recht große, hitzebeständige Muffinform aus Silikon oder Aluminium. Papier funktioniert nicht! Schlagt ein frisches Ei in die Form und schiebt das Ganze in die Mikrowelle. Nun lasst ihr es bei Heißluft auf 180°C für 10 bis 15 Minuten backen. Wenn es aussieht wie oben oder ganz weiß (Eiweiß ), ist es fertig. Abschließend tröpfelt ihr ein wenig Sojasauce darüber und fertig. Wenn ihr Aluformen nehmt, auf keinen Fall die Mikrowellenfunktion anstellen, nur Heißluft oder Grill!


Schnelle Gurkenpickles: Die sind ganz einfach! Ihr nehmt ein Stück Gurke und schneidet es in dünne Viertel. Diese werden nach Geschmack gesalzen, vermischt und 10 Minuten stehen gelassen. Abschließend gebt ihr sie in ein Blatt Küchenpapier und drückt die Flüssigkeit raus. Schon fertig! Ihr könnt ein paar geröstete Sesamsamen darüber streuen, das muss aber nicht sein.

Und zum Abschluss Hühnermedaillons: Nehmt eine Hühnerbrust und schneidet das überschüssige Fett ab. Danach wird sie in eine Plastiktüte gelegt und mit einem Fleischklopfer so lange geschlagen bis sie schön weich und dünn ist. Schneidet sie in nun in mundgerechte Stücke. Jetzt braucht ihr ein wenig Mehl, ein Ei und Öl zum Frittieren. Schlagt das Ei in eine Schüssel und verrührt es mit einem TL Wasser. Das Mehl kommt auf einen Teller daneben und das Öl wird in einem Topf (oder Fritteuse, wenn ihr eine habt ) erhitzt. Taucht die Hühnerstücken erst in das Mehl, dann in das Ei und schließlich zum Frittieren in das Öl. Wartet kurz, bis das Fleisch durch ist, dann taucht ihr es noch einmal in Ei und frittiert das Fleisch bis es goldgelb ist. Lasst es nicht zulange braten, sonst wird es zu fettig!

Das ist auch schon alles. Probiert es ruhig ein mal aus.

24.1.10 15:51


Werbung


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung